Außendienst

es fliegt was in der Luft

IMG_1357

Erst waren es Pflanzenflocken, die mir auffielen und den Boden bedeckten, weiß wie Schnee. Dann der Himmel, schwarz wie Ebenholz.

IMG_1381

Zur rechten Zeit am rechten Ort: Die Eierhütte im Jenischpark bot Unterschlupf. Dort hatte ich ein Dach über dem Kopf, saß gemütlich im Trockenen und genoss den Ausblick auf das Naturschauspiel.

IMG_1397

Es hatte sich zuvor am Himmel einiges zusammengebraut.

IMG_1371

Das ergoss sich nun. Wie oben, so unten. Aus der Mitte entsprang ein Fluss. IMG_1392

Passenderweise hatte die Eierhütte Bullaugen.

 IMG_1370  IMG_1391

Eine Schiffsfahrt beendete den Ausflug auf stimmige Weise. Ich musste mich nicht einmal mit ausgebreiteten Armen auf die Reling stellen, um mich frank und frei zu fühlen.

Der Gegenverkehr hatte  abschließend noch einen guten Spruch auf Lager:

IMG_1417

Ja, ich hatte gut aufgepasst, dass ich nicht im Starkregen stehe, ein Donnerwetter abbekomme oder Blitzen Angriffsfläche biete. Mir ist bei all dem Unwetter nichts passiert, jedenfalls nichts Negatives.

Ich hatte heute sehr viel Glück und weiß das zu schätzen.

2 Gedanken zu „Außendienst“

  1. wir scheinen ..leicht zeitlich versetzt .. immer ähnlich zu ticken :-) war letzten Sonntag .. auch mit der Fähre von Finkenwerder – im Jenischhaus- dann dem Park und stattete auch dem Barlachhaus einen Besuch ab. Gestern waren wir alle fasziniert von dem schwarzen Himmel .. hier in der City Süd ging der Spuk um die Mittagszeit ziemlich schnell vorbei .. Meine Tochter berichtete mir aus Berlin, dass das Unwetter erst am späten Nachmittag dort ankam .. aber es blitzte die ganze Nacht. Beweis war ein Foto, das einen taghellen Himmel zeigte, obwohl es mitten in der Nacht war. Heute hat jeder eine Geschichte von seiner gestrigen Heimfahrt zu erzählen.

  2. Dann bist du wohl gut nach Hause gekommen, anders als viele andere Leute, die Stunden irgendwo festsaßen. Wir konnten das Spektakel am Bahnhof sehen: Menschenmassen, sich mit Koffern abschleppend, mit Handys gestikulierend, verwirrt in die Gegend guckend, Busse stürmend… Was waren wir froh mit Fahrrad und E-Rolli unterwegs zu sein auf dem wunderbar romantischen Weg am Seevekanal längs. Sommer ist einfach klasse!
    Eierhütte sagt mir ja gar nichts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *