Archiv der Kategorie: Blogbuster

Magisches Dreieck

Apropos Magie

Dach

Dieses Bild erinnert an höhere Mathemathik – die ist auch nur für Eingeweihte zu verstehen. Sicherlich waren die Männer früher austrainierter, aber mal so eben übergroße Steine stapeln… ist wirklich ein starkes Stück!

Man denke mal an Stonehendge. Dort klotzen in der Jungsteinzeit  sie (vielleicht auch Außerirdische?)  jede Menge ausgewachsene Findlinge hin. Da staunen wir selbst noch heute Bauklötze.

Der Gedanke dahinter mochte vielleicht ein All-Inklusive-Angebot gewesen sein, für Einheimische wie Touristen: als Motiv, als Kulturstätte, als Uhr, als Kalender, als Oberservatorium, als Versammlungsort etc.

Dafür haben die Neusteinzeitmenschen Smartphones mit x-Apps. Sie müssen nirgendwohin, um zu wissen, wie spät es ist, wie das Wetter wird oder um jemanden kennenzulernen. Und das ganze passt in die Hosentasche.

zerstritten?

Zwar keine getrennten Schlafzimmer, aber…

Ehepaar

sie haben sich scheinbar entfremdet und brauchen wohl etwas Abstand voneinander. Zusammen schlafen ist ok, aber jeder will für sich sein.

Blödsinn, sind natürlich nur Wortspielereien. Ich assoziere gern frei.

Die beiden waren ein ganz süßes Paar und blieben Seite an Seite – komme was da wolle, Fotografen beispielsweise. Ich störte sie im Schlaf. Sie watschelten gemeinsam ein Stück weiter und legten sich da nieder, wo ich ihnen dann auch wieder nachstellte.

Wir arrangierten uns schließlich. Ich ließ das liebe Federvieh in Ruhe bzw. hielt etwas Abstand und sie posierten friedlich schlummernd.

Behausung

Ich wohne beinahe in einem Baumhaus.

Baumhaus

Wenn ich ein Vöglein wär, wäre ich noch dichter dran.

Vogelhaus

Doch hier – in diesem Leben – darf ich Mensch sein.

Ein Leben im Freien hat seinen Reiz, doch Menschen haben gerne ein Dach über dem Kopf – wegen des schlechten Wetters und weil uns Fell und  Federn fehlen. Dafür nehmen wir sogar beengte Wohnverhältnisse in Kauf.

beengte Behausung

Ich sah kürzlich eine schöne Sitzgruppe, die ich gerne hätte, doch leider passt sie nicht in unsere Stube.

Sitzgruppe

Auch ein Frei-Bad könnte mir gefallen. Mit fließend kalt Wasser,

Dusche

einem Handwaschbecken,

Bachlauf

einer erfrischenden Dusche

Dusche 3

und am besten auch mit großer Badewonne.

Wanne

Ich hoffe, allen hat die Besichtigung gefallen.

P. S.: Die Nachlieferung des Stehtisches erfolgte am 24.06.2016

Stehtisch

Cooles Teil, oder?

verführerisch

und ewig lockt das Weib

liegende Bronzeschönheit

Wie hingegossen liegt die Schöne da. Wäre sie aus Fleisch und Blut, wäre es vermutlich noch schwerer, ihr zu widerstehen. Ich sah sie auf einer Ausstellung und obwohl die Bronzefigur aufrecht stand, fand ich sie so betörend, dass ich sie besitzen wollte. Sie wurde die Meine. Dass uns käufliche Liebe zusammen brachte, stört mich nicht weiter.

Baustelle

Was ist denn hier los?!

Kleinholz

Viel Kleinholz ist eigentlich ein natürlicher Zustand, wenn kein Förster für Ordnung sorgt.  Im Wald macht das mehr Sinn als auf meiner Seite. Gestern entdeckte ich durch Zufall, dass meine Schlagwort-Wolke nicht funktioniert, wie sie soll und wie ich es gewohnt war.

Normalerweise führt ein Klick auf ein Schlagwort direkt zu dem Beitrag. Das fand ich ganz toll, weil sich dann jeder intuitiv leiten lassen kann, was sie oder ihn interessieren könnte. Beispielsweise Schnee von gestern, sprich: ein Beitrag, der schon länger zurück liegt und trotzdem kaum an Aktualität eingebüßt hat.

Den Hinweis auf diese Fundgrube habe ich als erste Maßnahme schnell aus dem Programm genommen, weil ich darin explizit für die Nutzung jener Schlagworte warb – und es voll peinlich finde, wenn die Besucher dann enttäuscht feststellen, die Fundgrube findet ja gar nichts.

„Gar nichts“ stimmt nicht. Bei einigen Stichworten funktioniert es – z. B. bei Erkältung (!) und bei Spargel (!). Bei den meisten jedoch nicht (mehr) und ich habe keine Ahnung wieso. es ist die reinste Willkür! Ich möchte mich beschweren, aber bei wem? Und wann? ich habe nämlich überhaupt keine Zeit, mich so nervigen Kleinkram zu kümmern.

Ausstellung

schwarz-weiß-Malerei

verwaiste Bank

Gar nicht wahr. Ich mache eine Ausstellung mit Fotografien in s/w. Ich habe ein Faible für Dinge, denen man ein gewisses Alter angesehen kann, die eine schöne Patina haben. Das zeige ich auch mit den Motiven in der Ausstellung.

Heute bringe ich sie hin, die Fotografien auf Leinwand, 70 x 100 cm. Dann hängen sie in Harburg-Heimfeld im „Alles wird schön“, und zwar vom 2. – 17. Juni. Am letzten Tag findet eine Finissage statt, zu der ich alle herzlich einladen möchte.

Weil der heutige Blog der Ankündigung meiner Ausstellung gewidmet ist, werde ich ihn ausnahmsweise mehr bebildern als sonst. Um Schaulust zu wecken.

Wie kommt Ihr hin und her?

geradeaus

Von den etlichen Möglichkeiten möchte ich zwei näher vorstellen: Wer aus Hamburg oder von noch weiter her kommt, kann mit der S-Bahn bis Heimfeld fahren. Ihr könnt unterwegs auch ganz komfortabel die Rolltreppen zur vereinfachten Fortbewegung benutzen. Vorausgesetzt, sie funktionieren.

Rolltreppe aufwärts   Rolltreppe abwärts

 

Bis in die Friedrich-Naumann-Str. 27 bleibt dann nur noch ein kurzer Fußweg. Eine Bahn bringt euch dann später wieder nach Hause, wenn auch nicht bis vor die Tür.

Zugfahren

Die Deckengewölbe der S-Bahn-Station Heimfeld sind übrigens eine Sehenswürdigkeit für sich. Wer weiß, wie lange noch? Deshalb solltet Ihr die Gelegenheit unbedingt wahrnehmen und sie besichtigen.

Deckengewölbe

Eine weitere Möglichkeit zu Kommen wäre das Fahrrad. Wer im Besitz eines vollständigen Zweirades ist und der Weg nicht zu weit, kann auch gleich noch etwas für seine Fitness tun.

  Geometrie    einsames Rad

Viele Wege führen nach Heimfeld.

Waldweg

Nur von Holz-, Irr- Ab- und Umwegen würde ich abraten, wer weiß, wo die hinführen? Ich hoffe, Ihr findet den für euch passenden Weg und werdet nicht von irgendwelchen blöden Baustellen aufgehalten. Good luck!

Baugrube

Ein letzter Hinweis: Ich verrate nicht, welche s/w-Fotografien ich ausstellen werde – um die Spannung zu steigern. Nur soviel sei gesagt: nicht diese von dem heutigen Blog, aber die Motive befinden sich bereits hier auf meiner Homepage.

Wer also keine Zeit und Lust hat, persönlich zur Ausstellung zu kommen, dem entgeht trotzdem nichts, abgesehen von der gewiss netten Atmosphäre beim Live-Erlebnis.