skies of blue

blau Pausen

Hauch von Wölkchen

Man sagt, die Farbe Grün entspanne die Augen. Ich finde Blau allerdings auch ganz beruhigend, zum Beispiel hier: still ruht der See.

Einkaufswagen

Einfach mal nichts tun, die Seele baumeln lassen, keinen Wagen benutzen oder Einkäufe vor sich herschieben, sondern mal vom Wasser tragen lassen…

IMG_1234a

Bei Spaziergängen nach dem Motto „Hans guck in die Luft“ kann ich mich immer herrlich entspannen, himmlich entfalten und bin geradezu betrunken, also blau vor Freude.

Wie Louis Armstrong so schön sang:

I see trees of green, red roses too
I see the blooms, for me and you
And I think to myself

What a wonderful world
I see skies of blue and clouds of white
The bright blessed day, the dark sacred night

And I think to myself
What a wonderful world
The colors of the rainbow so pretty in the sky
Or also on the faces of people going by

I see friends shaking hands, saying „How do you do?“
They’re really saying, I love you
I hear babies crying, I watch them grow
They’ll learn much more and I’ll never know
And I think to myself
What a wonderful world
Yes, I think to myself
What a wonderful world
Oh yeah

 

2 Gedanken zu „skies of blue“

  1. In der Szene der Singenden Krankenhäuser gibt es ja das bewährte Singen von Heilgesängen, auf neudoofdeutsch: Chanten. Da gibt es ein Lied, das Du eigentlich unwissentlich angestimmt hast:
    Ich möcht‘ auch einfach mal nichts tun, ich möchte einfach nur so sein…
    Zum Singen gehe ich auch morgen noch, bevor ich mir wieder was anhören muss. Meine Phantasie treibt schon genug Blüten, da kannst Du Deine falschen Fuffziger gerne behalten.
    Pass auf, hier (damit Du weisst, wie ich das meine): https://lysander2016.wordpress.com/2016/08/21/erster-offener-leseabend-bei-alles-wird-schoen/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *