Alle Beiträge von Sonja Alphonso

Kinoabend

Premiere

KernFilm zeigte gestern im Abaton erstmalig die Dokumentation „Der marktgerechte Mensch“.  Ich stand auf der Gästeliste und freute mich auf ein Wiedersehen mit Leslie Franke und Herdolor Lorenz, denen ich ein Interview gegeben hatte.

Es war ein Erfolgserlebnis, an dem ich für meinen Mut belohnt wurde, mitgewirkt zu haben, obwohl es Überwindung gekostet hatte, denn ich halte das Projekt für sehr wichtig.

Berührend fand ich den persönlichen Zuspruch, betroffen machte das Ausmaß prekärer Verhältnisse und überzeugend wirkten die Argumente für einen Systemwechsel.

http://kernfilm.de/index.php/de/projekte

 

Abschied

mit einem lachenden Auge

Das Jahr sitzt auf gepackten Koffern. Dem einen oder anderen Erlebnis werde ich ein paar Tränen nachweinen.

Aber ich freue mich auch über die Gelegenheit, vergangene Belastungen hinter mir zu lassen.

2020 kann kommen. Ich bin gespannt, was es bringen mag.

Leidenschaft

Sammlerin

 

Unter anderem, weil ich selber wieder mit dem Malen angefangen habe, stapeln sich bei mir langsam die Bilder. Und obwohl ich gar nicht weiß, wie und wo ich die alle unterbringen soll, verliebe ich mich immer öfter noch dazu in weitere Werke, die mich ansprechen. Lege ich mir langfristig einen Bilder-Harem zu?

 

 

 

Mutproben

Mut kommt von Mut

Wenn ich mich nichts traue, bleibe ich ein Angsthase.

Tatsächlich muss ich mich immer wieder überwinden, aber mit jeder bestandenen Mutprobe, halbiert sich die Angst, die mich von neuen Erfahrungen abhalten kann.

Eine ziemlich große Herausforderung war ein Interview für einen Dokumentarfilm. Nach einer Bedenkzeit hatte ich eingewilligt, aus Überzeugung. Jetzt bin ich stolz, den Mut gefunden zu haben.

Und beim „Sommer im Park“ hatte ich die Freilichtbühne erklommen.

Bei beiden Gelegenheiten hoffte ich, mit meinem Beitrag Menschen zu erreichen. Natürlich wird mir das nicht bei allen gelingen, aber es reicht, wenn meine Botschaften bei denjenigen ankommen, die offen dafür sind und für die meine Worte vielleicht zur rechten Zeit am rechten Ort kommen.

Die Filmpremiere der Dokumentation „Der marktgerechte Mensch“ findet Mitte Januar im Abaton statt und ich bin schon sehr gespannt.