wagemutig

Auf dem Schwebebalken ist höchste Konzentration gefragt.

IMG_4855

Es braucht ein wenig Mut, um sich soweit vorzuwagen. Aber es ist ein fantastisches Erlebnis! Und wer denkt, dass Ende der Fahnenstange sei fast erreicht, der irrt. Der schmale Grat ohne festen Halt verlängert sich mit jedem gewagten Schritt.

Ich bin eine angehende Schriftstellerin und nehme mich mit jedem Tag ernster. Und weil mein eigentlich höchstes Ziel gelungene Kommunikation, zwischenmenschlicher Austausch und echte Begegnung ist, werde ich heute losziehen und mir unbekannte Menschen danach befragen, was sie gerne lesen und warum.

Ich möchte wissen, wo die meisten am liebsten abgeholt werden möchten. Wo stehen sie und was treibt sie um und was motiviert sie? Um Missverständnissen vorzubeugen:  Ich bin nicht auf der Suche nach einem Erfolgsrezept und will schreiben, was sich gut verkaufen lässt.

Ich will meinem eigenen Stil treu bleiben, doch es soll in Zukunft weniger um mich gehen. Meine persönliche Geschichte ist nämlich gar nicht das Thema. Ich werde mir etwas einfallen lassen. Und kann dabei trotzdem immer auf einen ganzen Fundus von Erfahrungen und Beobachtungen, auf Vorstellungskraft und Humor zurück greifen. Das ist der Plan.

Und jetzt gehe ich los. Ich will es wissen. Und mich inspirieren lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.