Tabubruch

weisere Wortwahl

Glasscherben 1

Scherben bringen Glück. Ich habe einen Beitrag von mir komplett auseinandergenommen und neu zusammengesetzt.

Ich höre hin, wenn jemand Kritik äußert. Es ist eine Gratwanderung zwischen der eigenen Stimme und der Anpassung an eine verständlichere Sprache, die besser aufgenommen  wird.

Ich hatte vor knapp einer Woche einen sperrigen Blog geschrieben, der 1. mit einem Tabu-Wort hantierte, das Unbehagen auslöste, und 2. offenbar insgesamt zu viel Rätsel  aufgab, als dass man meinen Gedanken noch hätte folgen können.

Also tüftelte ich im Nachhinein entgegen meiner Gepflogenheit an diesem einen Blog herum und überarbeitete ihn sogar mehrmals. Ich glaube, es hat sich gelohnt und ich bin dankbar für die Signale von Unverständnis.

Ich bin allerdings auch froh über meine eigene Aufgeschlossenheit, mein eigenes Anschauungsmaterial zu überdenken.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.