Offenes Buch

mit sieben Siegeln

DSC05620

Ich tendiere dazu, in Bildern und manchmal in Rätseln zu sprechen.

Das kann für meine Mitmenschen durchaus anstrengend werden, wenn ich sie mit meinen Reizen überflute bzw. mit der Art, wie ich meine Eindrücke und Gedanken verarbeite.

Egal, ob das eine Behinderung oder eine Begabung ist: Ich kann nicht anders. Als visuelles Wesen erlebe ich eine unglaubliche Befreiung, wenn ich meine Ansichten mit Bildern darstellen oder untermalen kann.

Sonst würde sich das alles aufstauen und mich irre machen, glaube ich. Ich denke systematisch, liebe Struktur, mag selektieren und beschriften. So schaffe ich Ordnung in meinem Oberstübchen.

Es reicht beinahe an ein Perpetuum mobile heran, das meinen Geist auf Trab hält – und gleichzeitig ungemein beruhigt. Indem ich meine Gedanken offenbare, bringe ich meine Energie zum Fließen.

DSC05618

3 Gedanken zu „Offenes Buch“

  1. gibt keine Zufälle .. :-) hab noch einen Tipp für deinen Kalender .. wir sind schon in der handfesten Planung für die nächste Valentinsnacht .. schon die Dritte in Folge .. und sie findet am Sonnabend, 10. Februar um 19.30h statt.. Würde mich sehr freuen, dich dort zu sehen .. und gib es auch gern weiter … Joy begleitet den Abend zusammen mit Jan (an der Gitarre) wieder musikalisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *