Schlagwort-Archive: Weihnacht

Oh Tannenbaum

Bereitschaftsdienst

Es war einmal ein Baum, der sich alle Jahre wieder für einen festlichen Anlass zur Verfügung stellte: Oh Tannenbaum, kurz Tanne genannt.

Vom Stammbaum her ist er bzw. sie neutral. Aber zu Weihnachten vergisst sie schon mal ihre Wurzeln und lässt sich gerne ein wenig mit schmuckem Beiwerk herausputzen.

Dann nimmt sie sogar Lichterketten in Kauf, auch wenn sie echte Kerzen schöner findet. Am liebsten trägt sie Spitze. Dazu bunte Klunker oder auch raffinierte Strohsterne.

Sie sonnt sich in der Aufmerksamkeit und genießt es, dass sie ehrfürchtig besungen wird: Oh Tannenbaum, Oh Tannenbaum!

Ist das wirklich wahr? Oder nur ein Weihnachtsmärchen?

Newcomers

biblisches Ausmaß

Mir fiel wie zufällig eine Geschichte ein, die über zweitausend Jahre alt ist, aber auch in die heutige Zeit passen würde. Ich will an sie erinnern. Wenn nicht jetzt zur Weihnachtszeit, wann dann?

Menschen auf der Flucht vor Lebensgefahr. Sie fanden der Legende nach Obdach in einem Stall nach einer beschwerlichen Reise, und neben den erwachsenen Ankömmlingen erblickte ein Kind das Licht der Welt. Konnte man ahnen, was daraus werden würde?

Ich frage mich, ob diese Geschichte nur etwas für gläubige Christen ist. Für mich hat sie symbolischen Charakter. Um in allem Fremden, das zu uns kommt oder in  unsere Gesellschaft hineingeboren wird,  etwas zu sehen, aus dem etwas Großartiges entstehen kann. Die Lehre von Nächstenliebe beispielsweise.

Mein Weihnachtswunsch: Es möge wieder ein günstiger Stern am Himmel stehen, der den Menschen Hoffnung gibt.