Schlagwort-Archive: Dynamik

Rechenschaftsbericht

Reue

Als ich in das Video von Rezo hineinklickte, bildete ich mir eine Meinung ein, die offenkundig nicht gut durchdacht und zudem schlampig formuliert war.

Es ging mir um etwas anderes als ihn zu kritisieren. Mein Unbehagen galt vielmehr einer unberechenbaren Dynamik in modernen Zeiten. Die Sorge, dass wir die Kontrolle verlieren könnten, wenn Hypes und Shitstorms an Einfluss gewinnen.

Nichts gegen Rezo, seine Haltung und seine erfrischende Art es rüberzubringen; Ich finde sein Video super. Und trotzdem habe ich ein beklemmendes Gefühl, denn die gleichen Methoden stehen auch anderen Gesinnungen zur Verfügung. Und ich schätze mal, diese werden seinem Vorbild folgen, sich ein Beispiel an ihm nehmen, um in eine andere Richtung Stimmung zu machen.

In den letzten Tagen fällt mir immer wieder ein Buch ein, geschrieben von Elias Canetti, der sich sehr lange und intensiv mit den Phänomenen von Masse und Macht auseinandergesetzt hat. Ich denke, ich sollte es mir endlich besorgen und lesen. Vielleicht erklärt sich mir dann meine diffuse Angst.

Verwandlungskunst

Eigendynamik

Mich faszinieren Prozesse. Die Kunstleihe Harburg wird lebendig durch den ständigen Austausch. Nicht nur der zwischen den Menschen vor Ort  und zwischen den Besuchern und den Werken, sondern auch die Bilder selbst scheinen miteinander zu korrespondieren.

Es findet ein stiller Dialog statt – sei es, dass sie eine Allianz oder auch einen Kontrast bilden. Das Kommen und Gehen der Leihgaben entwickelt eine eigene Dynamik. Die entliehenen Bilder hinterlassen eine Lücke, die gefüllt werden möchte.

Dabei kommt es immer wieder zu interessanten Wechselwirkungen. Man spürt förmlich, wie die Energie fließt und einen Sog erzeugt. Anziehungskraft.

Ich weiß diesen gestaltbaren Raum und Ort der Begegnung sehr zu schätzen.

 

Schauplätze

konstruktiv vs. destruktiv

zerbrochene Fensterscheibe

Überwiegt Fassungslosigkeit oder Schaulust? Was ist was?

Weitverbreitete Nachdenklichkeit. Die Ausschreitungen sollen aufgearbeitet werden. Wer wohl den Schwarzen Peter bekommt?

Ich möchte nicht in der Haut derer stecken, die verantwortlich gemacht werden für das, was andere anrichteten.

Wo verläuft eigentlich die Grenze zwischen einer Dynamik, die Gewalt entfesselt und zum Adrenalinrausch führt, und dem Verlust menschlicher Vernunft? Da haben offensichtlich welche komplett den Verstand verloren.

Steine

Ich bin für eine Kennzeichnung roter Linien für Betriebsblinde.

DSC00089